Was Projekt Erdung bedeutet
„Die Seele baumeln lassen.“ – Oft sagt man diesen kleinen Satz, ohne sich wirklich einmal Gedanken darüber zu machen. Doch was entspannt die Seele?
Ob am Wasser, in Wald & Wiese oder den eigenen vier Wänden – jeder hat so seinen Ort der inneren Ruhe. Dort fühlt man sich geborgen, unbeobachtet, muss keinem gerecht werden. Dies möchten unsere Bilder einfangen – den geerdeten Moment.

Was mit den Bildern passiert
In Zusammenarbeit mit einem Verlag wollen wir einen Bildband veröffentlichen, der zeigt, wie anders ein Mensch aussieht, wenn er sich auf die innere Ruhe einlässt.
Dazu wird jede Persönlichkeit ein paar handgeschriebene Sätze schreiben, was für sie innere Ruhe ist, bedeutet und wie man sie findet.

Was wir mit dem Bildband erreichen wollen
Hinsehen, verstehen, akzeptieren, helfen...
In Zusammenarbeit mit der autistischen Künstlerin Gee Vero (www.bareface.jimdo.com) möchten wir Autismusambulanzen mit einem Teil des Erlöses unterstützen.

Autismus ist eine Wahrnehmungsstörung, die sich hauptsächlich durch Besonderheiten in der sozialen Interaktion und der Kommunikation bemerkbar macht. Das lässt das Mitmensch-Sein mit Autisten zu einer großen Herausforderung werden. Nicht nur Menschen mit Autismus benötigen daher einen Ort der inneren Ruhe, der ihnen hilft, Gedanken klar zu fassen.

 

Ausstellung 2014 in Freyburg / Unstrut

In Kooperation mit der Friedrich-Luwig-Jahn-Gesellschaft werden in den Räumlichkeiten des Jahn-Museums vom 03.05. - 01.08.2014 ein Teil der Fotos und Statements, die während der Arbeiten zum Projekt Erdung entstanden sind, gezeigt. Die in diesem Rahmen gesammelten Spenden und ein Teil des Eintritterlöses werden zu Gunsten der Autismusambulanz Halle gespendet.

 

Informationen zur Ausstellung und Öffnungszeiten des Jahn-Museums finden Sie unter: www.jahn-museum.de